Schweiz kämpft für ihre Steuersünder

Kaum deutet sich Merkels "Ja" zum Kauf gestohlener Bankdaten an, um deutsche Steuerflüchtlinge in der Schweiz aufzuspüren und zur Rechenschaft zu ziehen, poltert im Nachbarland auch schon mächtig die Gulaschkanone. Von einer Kriegserklärung ist die Rede.

Asterix und Obelix im schweizer Banktresor [© Les Éditions Albert-René / Goscinny-Uderzo]

Twitter kommt ins Stottern

Weltweit 75 Millionen eingeschriebene Nutzer, jeden Tag kommen neue hinzu: Twitter floriert – könnte man meinen.

Falsch, sagen Experten: Das Wachstum des US-Microblogging-Dienstes schwäche sich ab. Und die meisten Nutzer seien nur Karteileichen.

Eigentlich schade. Gerade jetzt, wo selbst Bill Gates per Ghostwriter aufgesprungen ist...

Quelle: ZDF Heute

Obama unbeliebtester Präsident nach 1 Jahr Amtszeit

Obama's Umfragewerte fallen rapide

Was ist da drüben nur los?

Hatten viele Europäer im letzten Jahr nach der Wahl Obamas zum US-Präsidenten endlich wieder Licht am Ende des Tunnels amerikanischer Ignoranz und Dummheit gesehen, bringen unsere Freunde von der anderen Seite des Teichs auch schon den nächsten Klopps.

Google bricht mit chinesischer Zensur

Nachdem chinesische Hacker zuletzt versucht hatten, auf GMail-Konten regimekritischer Landsmänner zuzugreifen, hat Google jetzt die Zusammenarbeit mit der chinesischen Zensurbehörde aufgekündigt.

Was bedeutet das?

Die Zensur war Bedingung dafür, dass Google überhaupt auf dem riesigen, chinesischen Markt operieren durfte. Nun da die Suchmaschine ihre Ergebnise nicht mehr filtern lässt (in genau diesem Augenblick sind sämtliche Inhalte auch für chinesische Nutzer frei erhältlich), ist der Rausschmiss von Google nur noch eine Frage von Stunden oder Tagen.

Selbst Bilder wie dieses vom Tian’anmen-Massaker sind zur Zeit in China abrufbar.

Es musste wohl erst die eigene Infrastruktur treffen, damit jemand erkennt, mit welchen skrupellosen Menschen man in Chinas Administration Geschäfte macht. Aber besser spät als nie.

Daumen hoch, Google!

Mehr: ZDF Mediathek, Google News, Google LiveTicker

EinsPlus stümpert

Meckern die Zweite: der ARD-Digitalsender EinsPlus gibt sich, ganz analog und undigital, im Netz eine Blöße.

Die Kopfgrafik von EinsPlus

Der neue Google Fade-in nervt

Wer lässt sich eigentlich solche sinnlosen special effects wie den neuen fade-in auf Google einfallen?

Javascript um des Effektes willen – und das von den ehemaligen Meistern des Weniger-ist-mehr. Und der Nutzer darf auf die einzublendenden Funktionen geduldig warten. Ganz großes Kino, Google.